Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen
Herzlich Willkommen auf den Seiten von Kunst & LebensART !

Sie sind momentan in:

RSS abonnieren

Geisteswelten

Bitte wählen Sie aus der linken Navigation die gewünsche Unterkategorie aus, um unsere Artikel angezeigt zu bekommen.
Artikel 51 bis 75 von 202 gesamt Seite:
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. Weiter
Der Intellektualismus und die Anthroposophie
4,00 €
Ohne eine Entwicklung durchgemacht zu haben, kann die Anthroposophie gewiss nicht aus einem Guss entstanden sein. Und alle sind in Entwicklung begriffen, so auch Rudolf Steiner. Das bedeutet aber nicht, dass eine Metamorphose oder Neubildung eine "Revision" oder Korrektur des Früheren sein muss, das sich damit als mangel- oder fehlerhaft erweist. Wenn bei der Pflanze die farbige Blüte hinzukommt, so ist diese keine Korrektur des fehlerhaften grünen Blattes. Sie ist vielmehr eine weitere Metamorphose der Pflanze, die ohne Entstehung des grünen Blattes nicht möglich wäre.
Rudolf Steiner hat die Entstehung seiner Geisteswissenschaft immer mit der Entwicklung eines lebendigen Organismus verglichen.

Pietro Archiati im Vorwort

Erfahren Sie mehr |

Der Kampf um die eigene Seele
2,00 €
Der Weg der inneren Entwicklung ist der Weg zum Glück. Sinnvolle Lektüre, Meditation und sechs spannende Übungen:
1. Die Gedanken beherrschen (Gedankenkontrolle)
2. Willensinitiative üben (Willenskontrolle)
3. gleichmütig im Gefühlsleben bleiben (Gelassenheit)
4. aufbauend denken und fühlen (Positivität)
5. offen im Denken und Handeln bleiben (Offenheit, Unbefangenheit)
6. nach Harmonie der inneren Kräfte streben (seelisches Gleichgewicht)

Erfahren Sie mehr |

Der Mensch - Sein Wesen und seine Bestimmung
2,00 €
So gewiss Eis ursprünglich Wasser ist und wieder Wasser werden kann, so gewiss zeigt die Geisteswissenschaft, dass alle Materie, aller Stoff nichts anderes als verfestigter Geist ist.

So wie das Wasser zu Eis wird, so hat sich alles verdichtet, was im Menschen als Trieb und Begierde, als Lust und Schmerz lebt. Es hat sich gleichsam zum physischen Leib kristalisiert. Dieser ist ein Geschöpf des Astralleibes, des dritten Leibes der Menschennatur. Den hat der Mensch nicht mit der Pflanze, sondern nur mit dem Tier gemeinsam.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag,
gehalten in Eisenach am 2. Juli 1907

Erfahren Sie mehr |

Der Mensch ist Geist
2,00 €
Ein Gespräch in der päpstlichen Gregoriana-Universität in Rom
Ein kleines Geschenk für Wahrheitsucher

Erfahren Sie mehr |

Der soziale Organismus
6,00 €
Vorträge über die Kernpunkte der sozialen Frage

Geisteswissenschaft erzieht zum wirklichkeitsgemäßen Denken, wodurch der reale Geist praktisch ins Leben eingreift. Ein Umdenken ist nötig, die "Dreigliederung" ist eine Orientierung für das Denken, alles Äußerliche richtet sich danach.

Rudolf Steiner
(im 3. Vortrag)

4 Vorträge in Zürich vom 3. bis 12. Febr. 1919 und 1 Aufsatz: Geisteswissenschaft und soziale Frage (1905-6)

Erfahren Sie mehr |

Der Weg vom Sinnlichen zum Übersinnlichen
2,00 €
Die innere Entwicklung des modernen Menschen
Ein Vortrag, gehalten in Oxford am 20. August 1922

Unermüdlich beschreibt Rudolf Steiner den Weg, den jeder Mensch gehen kann, um eigene Wahrnehmungen im Geistigen zu haben – und damit auch Steiners Mitteilungen nachzuprüfen.

Will man aber verstehen, was verschiedene Menschen «sehen», und sich darüber verständigen, so ist eines vor allem wichtig: das Denken.

Erfahren Sie mehr |

Der Weg zum Geist
8,00 €
Die innere Entwicklung in Denken und in der Liebe

Jede Willensentfaltung bewirkt im physischen Organismus einen Verbrennungsprozess, der mit der Blutbildung einhergeht. In diesem Verbrennen wirkt "die schöpferische Kraft des Weltenwillens", der vom Geist -- auch vom Individuellen Geist des Menschen -- durchsetzt ist. Das Individuum erkennt sich dabei als Ich, als Geist in der Welt von Geistern, die schöpferisch alles Natürliche hervorbringen. Das Ich des Menschen wirkt in seiner Willensentfaltung aus all dem, was es in den vorigen Erdleben geworden ist. Welt- und Menschenerkenntnis werden auf dem Weg zum Geist wieder eins S.168

Inhalt:

Fünf Vorträge gehalten in Dornach vom 14. - 22. April 1923

1. Wachen, Träumen, schlafen

Wie der Mensch im Körper denkt, fühlt und will S. 63

2. Neugeburt des Erwachsenen

Wie der Mensch im Denken "aufwachen" kann S. 101

3. Das tiefe Schweigen der Seele

Wie der Mensch das geistige Wort hören kann S. 141

4. Natur und Moral wieder eins

Wie der Mensch als Geist unter Geistern leben kann S. 168

5. Die Liebe als Weg zum Ich

Wie der moderne Mensch sich finden kann S. 181

Erfahren Sie mehr |

Die alten Ägypter kehren wieder
12,00 €
Die Lehre der Wiederverkörperung ist uns immer vertrauter geworden. Indem wir das überlegen, können wir fragen: Ja, diese Seelen, die heute in uns wohnen, waren oft da. Ist es nicht möglich, dass sie auch einmal im alten Ägypterland da waren, dass in uns diejenigen Seelen sind, die die gigantische Pyramide und die rätselhafte Sphinx geschaut haben?
Diese Frage ist zu bejahen. Oft hat sich das Bild erneuert, und unsere Seelen haben zu den alten Kulturdenkmälern aufgeschaut, die sie heute wiedersehen. So sind es im Grunde dieselben Seelen, die damals gelebt haben, die spätere Zeiträume durchschritten haben und in unserer Zeit wiedererschienen sind.

Rudolf Steiner im ersten Vortrag

Ein Grundkurs in Evolutionslehre, Band 2 mit
12 Vorträgen gehalten in Leipzig vom 02. bis 14. September 1908 (mit zwei Fragenbeantwortungen)

Erfahren Sie mehr |

Die Ätherisation des Blutes
2,00 €
Die Zukunft der Erde und der Liebe

Ein Vortrag, gehalten in Basel am 1. Okt. 1911

Das ätherische Blut des Jesus von Nazareth strömt mit dem Blut des Menschen zusammen, wenn das richtige Verständnis für den Christus-Impuls da ist.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die Bibel heute
2,00 €
Geisteswissenschaftlich neu entdeckt

Zwei öffentliche Vorträge, gehalten in München
am 23. und 24. Mai 1907 (Erstveröffentlichung)

Je tiefer man in den Sinn dieses wunderbaren Buches (der Bibel) eindringt, desto mehr erkennt man, dass alles sich so verhält, wie es uns dort erzählt wird, und dass gerade die Stellen, die unseren Unglauben und unsere Kritik am meisten herausgefordert haben, uns die tiefsten Wahrheiten offenbaren.

Rudolf Steiner im ersten Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die christliche Esoterik in der Apokalypse
5,00 €
So wie ein Mensch spricht, sein Wort in die Luft hinaustönt und die Luft in Wellenbewegung versetzt, so wie sein Gedanke in den Wellen der Luft weiterlebt und das Wort die Verkörperung des Menschengeistes ist, so ist die Welt die Verkörperung des Gotteswortes. "Alles ist durch das Wort gemacht und ohne dasselbe ist nichts von dem gemacht, was gemacht ist."

Rudolf Steiner im 4. Vortrag

Zwei Vorträge in Köln am 16. Januar und am 19. März 1905, vier Vorträge in Berlin vom 10. Oktober bis 1. November 1904

Erfahren Sie mehr |

Die Entwicklung von Erde und Mensch
12,00 €
Rudolf Steiners Betrachtung der Entwicklung ist natur- und geisteswissenschaftlich zugleich. Ursächlich ist für ihn überall der Geist, alles Wahrnehmbare ist immer Schöpfung und Erscheinungsform des Geistes. Nicht das Tier entwickelt sich zum Menschen, sondern im Tier äußert sich eine Art und im Menschen eine ganz andere Art von Geist. Nur tritt der eine Geist früher, der andere später in die äußerliche Erscheinung. Dies gibt dem Menschen die Möglichkeit, mit an den schon bestehenden Körperarten der Tiere eine Zeit lang zu arbeiten, sie umzuwandeln , um sie zu einem geeigneten Werkzeug für die eigene Verkörperung zu gestalten.

Pietro Archiati im Vorwort

Ein Grundkurs in Evolutionslehre, Band 1 mit
11 Vorträgen gehalten in Stuttgart vom 04. bis 16. August 1908

Erfahren Sie mehr |

Die Geistige Führung des Menschen und der Menschheit
8,00 €
Geisteswissenschaftliche Ergebnisse über die Menschheits-Entwicklung

In den folgenden Ausführungen wird der Inhalt von Vorträgen wiedergegeben, welche von mir ... gehalten worden sind. Was ausgesprochen wird, ist ... vor Zuhörern gesagt worden, welche mit der Geisteswissenschaft ... bekannt sind. Deshalb setzt es auch diese Bekanntschaft voraus.

Rudolf Steiner im Vorwort

Erfahren Sie mehr |

Die großen Fragen unserer Zeit
2,00 €
Was hat die Geisteswissenschaft dazu zu sagen?
Ein Vortrag, gehalten in Freiburg i.Br. am 18. November 1920

Ein kleines Geschenk für Menschen mit weitem Zukunftsblick

Erfahren Sie mehr |

Die heutige Weltlage
6,00 €
und ihre geistigen Hintergründe

Eine vom Redner überarbeitete und erweiterte Vortragsnachschrift, des gleichnamigen Vortrages vom 26.11.2002 in Pforzheim.

Immer deutlicher stellen sich weltumspannende Ereignisse vor den einzelnen Menschen, immer drängender erscheint die Frage: "Was habe ich damit zu tun? Wie kann ich Stellung nehmen?

Erfahren Sie mehr |

Die heutige Weltlage
2,00 €
Ich möchte den einzelnen Menschen, das Individuum in jedem von Ihnen ansprechen. Sie stehen für mich keineswegs als homogene oder verschwommene Gruppe da. Ich rede zum einzelnen Menschengeist, denn es hat noch niemals irgendeine Gruppierung, sei es Volk, Kirche oder Firma gegeben, die auch nur einen einzigen Gedanken hätte denken können, auch nur den geringsten Willensentschluss hätte fassen können.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die Kernpunkte der sozialen Frage
8,00 €
Diese Vorträge wollen von einem Gesichtspunkte, welcher der vollen Lebenswirklichkeit durch geisteswissenschaftlicher Denkungsart und Forschung Rechnung trägt, und durch eine nach Vorurteilslosigkeit strebende allseitige Erfassung der wahren gegenwärtigen Menschheitsbedürfnisse die sozialen Fragen und Notwendigkeiten erörtern. Sie wollen als Tatsache geltend machen und ins Auge fassen, daß nur eine solche Erörterung Verständnis der wirklichen Lebensforderungen auf diesem Gebiete an die Stelle von Mißverständnis auf demselben; fruchtbare Arbeit an Stelle von unfruchtbaren, unpraktischen und die Entwicklung hemmenden Debatten und Bestrebungen treten lassen kann; daß auch nur in solcher Betrachtungsart das im Menschen wesenhaft begründete Freiheitsbewußtsein mit den Notwendigkeiten des sozialen Zusammenlebens vereinigt gedacht und durch sie verwirklicht werden kann.

Rudolf Steiner in diesem Buch


Erfahren Sie mehr |

Die Kraft der Positivität und des Vertrauens
2,00 €
Über die Kunst, aus allem das Beste zum machen

Ein kleines Geschenk für angehende Positivitätskünstler

Ist es nicht schlimm, dass es so wenig Vertrauen in der Welt gibt? Ganz und gar nicht! Erst der Mangel an Vertrauen macht das Positivste, was es gibt, überhaupt möglich

Erfahren Sie mehr |

Die Kunst immer neu zu beginnen - Teil1
2,00 €
Uns wurde immer gesagt, dass du der Gott der Liebe bist, der Gott, der voller Liebe für die Vögel unter dem Himmel und die Lilien auf dem Felde sorgt. Es wurde gesagt, dass du vor allen Geschöpfen auf der Erde die Menschen wie deine eigenen Kinder liebst. Und jetzt komme ich zu dir nach einem furchtbaren Tod. Ich sehe zum erstenmal mein Leben vor mir ausgebreitet. Jetzt wird mir klar, wieviel Unrecht ich getan habe. Darf ich nicht hoffen, dass mir eine zweite Möglichkeit gegeben wird, um es besser zu machen?
Du bist doch derjenige, der unsere menschliche Natur geschaffen hat. War es nicht dein Wille, dass wir an unseren Irrtümern lernen sollen, dass wir durch Irrtum zur Wahrheit finden?

Judas zu Gott im 1. Teil:
Die Geschichte von Judas nach dem Selbstmord
Mit Zeichnungen von Leonardo da Vinci

Erfahren Sie mehr |

Die Leitsätze
2,00 €
"Anthroposophie ist ein Erkenntnisweg, der das Geistige im Menschenwesen zum Geistigen im Weltall führen möchte. Sie tritt im Menschen als Herzens- und Gefühlsbedürfnis auf. Sie muss ihre Rechtfertigung dadurch finden, dass sie diesem Bedürfnis Befriedigung gewähren kann. Anerkennen kann Anthroposophie nur derjenige, der in ihr findet, was er aus seinem Gemüt heraus suchen muss. Anthroposophen können daher nur Menschen sein, die gewisse Fragen über das Wesen des Menschen und die Welt so als Lebensnotwendigkeit empfinden, wie man Hunger und Durst empfindet."

Rudolf Steiner, im 1. Leitsatz

Erfahren Sie mehr |

Die Liebe
2,00 €
Die Liebe und ihre Bedeutung in der Welt.
Ein Vortrag, gehalten in Zürich am 17.12.1912

Die Liebe ist für die Welt dasjenige,
was die Sonne für das äußere Leben ist ...
Die Liebe ist die moralische Sonne der Welt.

Rudolf Steiner
(in diesem Vortrag)


Erfahren Sie mehr |

Die Mantren
2,00 €
"Wir sollen immer nur dann ... wenn wir die Gefühle aufbringen ... an solche Mantren denken, uns innerlich mit diesen in Verbindung setzen, damit wir sie nicht ... dadurch entweihen, dass wir sie mit dem trockenen, philiströsen Denken denken, mit dem wir denken, wenn wir uns nicht erst in die entsprechende Seelenstimmung versetzt haben. Und wir sollen ... fühlen, dass Selbsterkenntnis für den Menschen etwas Feierliches, Ernstes und Heiliges ist, und dass diese Mantren nur so von der Seele innerlich gesprochen werden sollen ... dass sie als ein Ernstes, Feierliches und Weihevolles empfunden werden."

Rudolf Steiner, Für alle Menschen, Bd.3

Erfahren Sie mehr |

Die Menschheit, (d)eine Familie
2,00 €
Die Globalisierung der Liebe in den Herzen der Menschen

Ein Vortrag gehalten in Dornach/Schweiz am 10. Januar 1919

Es gibt im menschlichen Leben nichts anderes, was sozial richtig gedacht sein kann, als dasjenige, welches mit Mutterliebe sozial gedacht ist.

Die sozialen Fragen müssen geisteswissenschaftlich gelöst werden. Alles Übrige ist auf diesem Gebiet Dilettantismus.

Rudolf Steiner, in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die Philosophie der Freiheit
10,00 €
Grundzüge einer modernen Weltanschauung

«Diese Philosophie der Freiheit ist die philosophische Grundlegung für (meine) späteren Schriften. Denn in diesem Buch wird versucht zu zeigen, dass richtig verstandenes Denk-­Erleben schon Geist-Erleben ist. …
Vom lebendigen Ergreifen des in diesem Buch gemeinten intuitiven Denkens wird sich aber naturgemäß der weitere lebendige Eintritt in die geistige Wahrnehmungswelt ergeben.»

(Zusatz zu den «letzten Fragen»)

Mit beiden Ausgaben
(1894 u. 1918) im Vergleich


Erfahren Sie mehr |

Die Rettung des Eselchens - Eine Weihnachtsgeschichte
7,50 €
Auf einem Bauernhof wurde vor langer Zeit ein kleines Eselchen geboren. Doch weil es nicht kräftig aussah war es in großer Gefahr. Die Tiere Des Stalls versuchten es zu retten und ein Mäuslein bat Maria und Josef um Hilfe. Bei ihnen durfte es aufwachsen und wurde Teil der heiligen Geschichte.

Ein durchgehend, ganzseitig illustriertes Bilderbüchlein.

Erfahren Sie mehr |

Artikel 51 bis 75 von 202 gesamt Seite:
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. Weiter
 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

5 gute Grnde! Sie haben Fragen und/oder möchten gerne persönlich mit uns in Kontakt treten?
Nutzen Sie einfach unsere Hotline unter der Nummer +49 (0) 5251 - 1 84 18 49 (Mo. - Sa. 8 - 12 Uhr und 14 - 19 Uhr) oder das Kontaktformular.