Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen
Herzlich Willkommen auf den Seiten von Kunst & LebensART !

Sie sind momentan in:

2 € Hefte

Artikel 1 bis 25 von 80 gesamt Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. Weiter
Ahriman kommt!
2,00 €
Sein Wirken kann jeder Mensch durchschauen
Ein Vortrag, gehalten in Dornach/Schweiz am 1. November 1919

Und ebenso wie es gegeben hat eine fleischliche Inkarnation Luzifers, wie es gegeben hat eine fleischliche Inkarnation des Christus, so wird, ehe auch nur ein Teil des 3. Jahrtausends der nachchristlichen Zeit abgelaufen sein wird, wird es geben im Westen eine wirkliche Inkarnation Ahrimans, Ahriman im Fleische.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Auf Wiederleben!
2,00 €
Jedes Leben hat ein Gestern und ein Morgen

Ein kleines Geschenk für Menschen, die die Erde lieben

Erfahren Sie mehr |

Braucht der Mensch eine Kirche?
2,00 €
Das Ideal des gegenwärtigen Geisteslebens muss dahin gehen, wiederum eine Erkenntnis zu gewinnen, welche das verwirklichen kann, was Goethe schon geahnt hat: eine Erkenntnis, die sich zur Kunst erhebt, nicht etwa zur symbolischen oder allegorischen Kunst, sondern zur wirklichen Kunst, zum Schaffen und Formen in Tönen und Worten, die sich aber auch zum unmittelbar religiösen vertieft.
Nur wer anthroposophische Geisteswissenschaft so erfasst, dass er in ihr diesen Impuls sieht, erfasst sie eigentlich in ihrem wahren Wesen.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag,
gehalten in Nürnberg am 13. Februar 1909


Erfahren Sie mehr |

Carnegie und Tolstoi
2,00 €
Die Spannung zwischen westlichem Realismus und östlichem Idealismus

Zwei Persönlichkeiten der Gegenwart, deren Wirken sich unmittelbar unter uns abspielt, deren Meinungen sozusagen durch die Welt von Osten nach Westen und von Westen nach Osten ziehen, (...). Persönlichkeiten, die so recht geeignet sind, uns die tiefen Gegensätze vor die Seele zu führen, die durch unser Leben gehen. Vielleicht wird man überhaupt nicht nochmals zwei Persönlichkeiten finden können, die so gegensätzlich sind in allem was sie sind, was sie denken und fühlen, was sie ihrer Meinung nach als das Richtige ausdrücken, was für unsere heutigen Bedürfnisse zu tun sei.

Rudolf Steiner, in diesem Vortrag,
gehalten in München am 6. November 1908

Erfahren Sie mehr |

Christentum und Freiheit
2,00 €
Der Mensch auf dem Weg zu sich selbst

Ein kleines Geschenk für Freiheitssucher

Erfahren Sie mehr |

Das Denken als Weg zum Glück
2,00 €
Es mag sein, dass ohne Gehirn kein Denken hervorgebracht werden kann. Es mag auch sein, dass im Fall eines geschädigten Gehirns ein verworrenes Denken zutage tritt. Damit ist aber noch nicht bewiesen, dass das Gehirn die Ursache, der Urheber des Denkens ist, genauso wenig wie man beweisen kann, dass ein zerbrochener Spiegel die Ursache des Gesichts ist, das er verzerrt wiedergibt. Der Spiegel mag der Urheber der Verzerrung sein, kann aber nicht das Bild selbst hervorbringen. Der Urheber des Gesichts ist und bleibt der Mensch, der sich spiegelt. Allzu oft wird in der heutigen Wissenschaft der verhängnisvolle Denkfehler begangen, notwendige Bedingung und Ursache miteinander zu verwechseln oder gleichzusetzen. Man macht es sich viel zu einfach, wenn man folgert: Ohne Gehirn kein Denken, also ist das Gehirn der Urheber, die Ursache des Denkens. Das ist genauso vernünftig gefolgert, wie wenn man behaupten würde: Ohne Klavier keine Klaviermusik, also ist das Klavier der Urheber der Klaviermusik und nicht der Pianist!

Erfahren Sie mehr |

Das Fünfte Evangelium
2,00 €
Nach heutiger Geisteswissenschaft

Zwei Vorträge, gehalten in Köln am 17. und 18. Dezember 1913

Der Christus ... wirkte bis jetzt durch das, was er ist, nicht durch das Verstehen der Menschen. Aber immer notwendiger wird es, dass die Menschen ihn auch verstehen lernen, den Christus, der durch die Leiber des Jesus von Nazareth in die Erdenaura und damit in das Menschengeschehen eingezogen ist.

Rudolf Steiner, im 2. Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Das Herz des Samariters
2,00 €
Wenn das Unmögliche möglich wird

Ein kleiner Auszug aus «Karma verstehen»

Ein interessantes kritisches Gespräch unter Freunden über Reinkarnation. Und was der Unterschied zwischen der Reinkarnationstheorie von Ralph Waldo Emersons und der, Rudolf Steiners ist.

Erfahren Sie mehr |

Das Johannes Evangelium
2,00 €
und die Gemeinsamkeit aller Menschen

Ein öffentlicher Vortrag, gehalten in Düsseldorf am 14. Dezember 1907

Goethe, der in vielen Dingen einen durchdringenden Blick hatte, sprach über das Schicksal der Bibel in der neueren Zeit bemerkenswerte Worte. Durch lange Jahrhunderte hindurch hat das Volk die Bibel nicht in die Hand bekommen, sondern sie nur auf Umwegen kennengelernt. Und als weitere Kreise anfingen, sich mit der Bibel zu befassen, war die Zivilisation bereits im eigenen Bemühen und Verständnis, man war schon mehr geneigt, über die Bibel und ihr Entstehen kritisch nachzudenken und weniger bereit, sich unmittelbar in ihren Gehalt einzuleben, in dasjenige, was sie bewirkt.

Rudolf Steiner, in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Das Soziale
2,00 €
Dreigliederung von Wirtschaft, Recht und Kultur

Ein öffentlicher Vortrag, gehalten in Basel am 28. Februar 1919

Wenn ich kurz andeuten soll, was man da gedacht hat, so ist es das Folgende. Die Ausbreitung des Wirtschaftslebens mit der damit verbundenen Arbeitsteilung und allem anderen, was dazu gehört, das alles hat dazu geführt, dass die privat kapitalistische Wirtschaft allmählich in den Willen weniger Menschen konzentriert worden ist, dass immer größere Massen des Proletariats in diesen Willen von wenigen Menschen eingespannt worden sind.

Rudolf Steiner, in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Das Vaterunser
2,00 €
Gebet und Meditation

Zwei Vorträge, gehalten in Berlin am 28. Jan. und 18. Febr. 1907

Auch die sieben Bitten des Vaterunsers wurden einst mitgeteilt wie eine Tonskala in sieben Tönen, verbunden mit sieben Farben und sieben Gerüchen.

Rudolf Steiner im zweiten Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Das Weltbild des deutschen Idealismus
2,00 €
Der Ernst des Geistes in materialistischer Zeit

Es ist eine aus dieser Geisteswissenschaft selbt geschöpfte Überzeugung, dass die Kraft, den Menschen geisteswissenschaftlich zu erkennen, im Menschen das zu erkennen, was über Geburt und Tod hinausragt, dass die Kraft dazu aus dem geholt werden kann, was man berechtigt ist, den Idealismus des deutschen Volkes zu nennen, jenen Idealismus, der sich in der tiefsten und schärfsten Weise im deutschen Geistesleben vom Ende des 18. zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausgeprägt hat, der aber bis in unsere Tage hereinwirkt.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag,
gehalten in Hamburg am 25. Februar 1916

Erfahren Sie mehr |

Der große soziale Reformator
2,00 €
Wie Steiner in England über den «Christus» spricht

Ein Vortrag, gehalten in London am 18. November 1922


Erfahren Sie mehr |

Der Kampf um die eigene Seele
2,00 €
Der Weg der inneren Entwicklung ist der Weg zum Glück. Sinnvolle Lektüre, Meditation und sechs spannende Übungen:
1. Die Gedanken beherrschen (Gedankenkontrolle)
2. Willensinitiative üben (Willenskontrolle)
3. gleichmütig im Gefühlsleben bleiben (Gelassenheit)
4. aufbauend denken und fühlen (Positivität)
5. offen im Denken und Handeln bleiben (Offenheit, Unbefangenheit)
6. nach Harmonie der inneren Kräfte streben (seelisches Gleichgewicht)

Erfahren Sie mehr |

Der Mensch - Sein Wesen und seine Bestimmung
2,00 €
So gewiss Eis ursprünglich Wasser ist und wieder Wasser werden kann, so gewiss zeigt die Geisteswissenschaft, dass alle Materie, aller Stoff nichts anderes als verfestigter Geist ist.

So wie das Wasser zu Eis wird, so hat sich alles verdichtet, was im Menschen als Trieb und Begierde, als Lust und Schmerz lebt. Es hat sich gleichsam zum physischen Leib kristalisiert. Dieser ist ein Geschöpf des Astralleibes, des dritten Leibes der Menschennatur. Den hat der Mensch nicht mit der Pflanze, sondern nur mit dem Tier gemeinsam.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag,
gehalten in Eisenach am 2. Juli 1907

Erfahren Sie mehr |

Der Mensch ist Geist
2,00 €
Ein Gespräch in der päpstlichen Gregoriana-Universität in Rom
Ein kleines Geschenk für Wahrheitsucher

Erfahren Sie mehr |

Der Weg vom Sinnlichen zum Übersinnlichen
2,00 €
Die innere Entwicklung des modernen Menschen
Ein Vortrag, gehalten in Oxford am 20. August 1922

Unermüdlich beschreibt Rudolf Steiner den Weg, den jeder Mensch gehen kann, um eigene Wahrnehmungen im Geistigen zu haben – und damit auch Steiners Mitteilungen nachzuprüfen.

Will man aber verstehen, was verschiedene Menschen «sehen», und sich darüber verständigen, so ist eines vor allem wichtig: das Denken.

Erfahren Sie mehr |

Die Ätherisation des Blutes
2,00 €
Die Zukunft der Erde und der Liebe

Ein Vortrag, gehalten in Basel am 1. Okt. 1911

Das ätherische Blut des Jesus von Nazareth strömt mit dem Blut des Menschen zusammen, wenn das richtige Verständnis für den Christus-Impuls da ist.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die Bibel heute
2,00 €
Geisteswissenschaftlich neu entdeckt

Zwei öffentliche Vorträge, gehalten in München
am 23. und 24. Mai 1907 (Erstveröffentlichung)

Je tiefer man in den Sinn dieses wunderbaren Buches (der Bibel) eindringt, desto mehr erkennt man, dass alles sich so verhält, wie es uns dort erzählt wird, und dass gerade die Stellen, die unseren Unglauben und unsere Kritik am meisten herausgefordert haben, uns die tiefsten Wahrheiten offenbaren.

Rudolf Steiner im ersten Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die großen Fragen unserer Zeit
2,00 €
Was hat die Geisteswissenschaft dazu zu sagen?
Ein Vortrag, gehalten in Freiburg i.Br. am 18. November 1920

Ein kleines Geschenk für Menschen mit weitem Zukunftsblick

Erfahren Sie mehr |

Die heutige Weltlage
2,00 €
Ich möchte den einzelnen Menschen, das Individuum in jedem von Ihnen ansprechen. Sie stehen für mich keineswegs als homogene oder verschwommene Gruppe da. Ich rede zum einzelnen Menschengeist, denn es hat noch niemals irgendeine Gruppierung, sei es Volk, Kirche oder Firma gegeben, die auch nur einen einzigen Gedanken hätte denken können, auch nur den geringsten Willensentschluss hätte fassen können.

Rudolf Steiner in diesem Vortrag

Erfahren Sie mehr |

Die Kraft der Positivität und des Vertrauens
2,00 €
Über die Kunst, aus allem das Beste zum machen

Ein kleines Geschenk für angehende Positivitätskünstler

Ist es nicht schlimm, dass es so wenig Vertrauen in der Welt gibt? Ganz und gar nicht! Erst der Mangel an Vertrauen macht das Positivste, was es gibt, überhaupt möglich

Erfahren Sie mehr |

Die Kunst immer neu zu beginnen - Teil1
2,00 €
Uns wurde immer gesagt, dass du der Gott der Liebe bist, der Gott, der voller Liebe für die Vögel unter dem Himmel und die Lilien auf dem Felde sorgt. Es wurde gesagt, dass du vor allen Geschöpfen auf der Erde die Menschen wie deine eigenen Kinder liebst. Und jetzt komme ich zu dir nach einem furchtbaren Tod. Ich sehe zum erstenmal mein Leben vor mir ausgebreitet. Jetzt wird mir klar, wieviel Unrecht ich getan habe. Darf ich nicht hoffen, dass mir eine zweite Möglichkeit gegeben wird, um es besser zu machen?
Du bist doch derjenige, der unsere menschliche Natur geschaffen hat. War es nicht dein Wille, dass wir an unseren Irrtümern lernen sollen, dass wir durch Irrtum zur Wahrheit finden?

Judas zu Gott im 1. Teil:
Die Geschichte von Judas nach dem Selbstmord
Mit Zeichnungen von Leonardo da Vinci

Erfahren Sie mehr |

Die Leitsätze
2,00 €
"Anthroposophie ist ein Erkenntnisweg, der das Geistige im Menschenwesen zum Geistigen im Weltall führen möchte. Sie tritt im Menschen als Herzens- und Gefühlsbedürfnis auf. Sie muss ihre Rechtfertigung dadurch finden, dass sie diesem Bedürfnis Befriedigung gewähren kann. Anerkennen kann Anthroposophie nur derjenige, der in ihr findet, was er aus seinem Gemüt heraus suchen muss. Anthroposophen können daher nur Menschen sein, die gewisse Fragen über das Wesen des Menschen und die Welt so als Lebensnotwendigkeit empfinden, wie man Hunger und Durst empfindet."

Rudolf Steiner, im 1. Leitsatz

Erfahren Sie mehr |

Die Liebe
2,00 €
Die Liebe und ihre Bedeutung in der Welt.
Ein Vortrag, gehalten in Zürich am 17.12.1912

Die Liebe ist für die Welt dasjenige,
was die Sonne für das äußere Leben ist ...
Die Liebe ist die moralische Sonne der Welt.

Rudolf Steiner
(in diesem Vortrag)


Erfahren Sie mehr |

Artikel 1 bis 25 von 80 gesamt Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. Weiter
 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

5 gute Grnde! Sie haben Fragen und/oder möchten gerne persönlich mit uns in Kontakt treten?
Nutzen Sie einfach unsere Hotline unter der Nummer +49 (0) 5251 - 1 84 18 49 (Mo. - Sa. 8 - 12 Uhr und 14 - 19 Uhr) oder das Kontaktformular.